Versicherungsnews der Woche

Versicherungsnews

Was gibt es Neues bei den deutschen Versicherern? Welche Themen werden in der Branche diskutiert? Und was plant der Gesetzgeber? Jeden Freitag stellen wir hier die wichtigsten Versicherungsnachrichten der Woche zusammen, damit Sie auf dem Laufenden bleiben!

Versicherungsnews KALENDERWOCHE 14

Smart Home: Chancen und Risiken für Vermittler

„Smart Home ist ein Thema, mit dem sich Vermittler beim Kunden positionieren können. Denn die Technik ist noch neu. Sie birgt aber auch Risiken, die gerade im Hinblick auf die neue Datenschutzgrund-Verordnung nicht unterschätzt werden sollten. Dies beschreibt Heiko Beckert im aktuellen VersicherungsJournal Extrablatt.“

                                                                                                         … mehr unter versicherungsjournal.de                            

DVAG und Finleap gründen Joint-Venture
„Der Strukturvertrieb DVAG und der FinTech-Inkubator FinLeap wollen die Digitalisierung des Finanzvertriebs weiter vorantreiben. Hierzu haben beide Unternehmen ein Joint-Venture gegründet.“

                                                                                                           … mehr unter procontra-online.de

Digitalisierung bedeutet vor allem den Umbau von Prozess und Organisationslandschaften
„Digitalisierung ist mehr als ein IT-Projekt: Technologischer Wandel bedeutet auch den organisatorischen Umbau eines Unternehmens. Um den Wandel erfolgreich zu vollziehen, müssen auch Versicherer diese Betrachtungsweise noch mehr verinnerlichen. Ein Kommentar von Dr. Holger Rommel, COO der Adcubum AG.“

                                                                                                    … mehr unter asscompact.de

                                                                                                          

eCall nun für Neuwagen Pflicht
„eCall ist nun Pflicht – aber nur für Neuwagen. Wer sich was davon verspricht und warum der Streit um die Fahrzeugdaten zwischen Versicherern und Autoherstellern damit nicht beigelegt ist.“

                                                                                                                … mehr unter procontra-online.de

Mehrheit der Deutschen wünscht sich maßgeschneiderte Policen
„Mehr als jeder zweite Bundesbürger (58 Prozent) möchte sich Versicherungstarife de facto auf den eigenen Leib schneidern lassen. Spezielle Risiken sollen zu einer Art Wunsch-Versicherung zusammengestellt werden.“

                                                                                                                … mehr unter versicherungsbote.de

 

Versicherungsnews KALENDERWOCHE 13

Wie sich die Lebenserwartung der Deutschen verändert hat

„Neugeborene Jungen haben laut der neuen Sterbetafel 2014/2016 von Destatis eine statistische Lebenserwartung von 78 Jahren und vier Monaten, neugeborene Mädchen von 83 Jahren und zwei Monaten. Das sind fast sechs Jahre (Jungen) beziehungsweise über vier Jahre (Mädchen) mehr als Anfang der 1990er-Jahre. 65-Jährige haben eine verbleibende Lebenserwartung von fast 18 Jahren (Männer) beziehungsweise 21 Jahren (Frauen).“

                                                                                                         … mehr unter versicherungsjournal.de                            

Vermögenswirksame Leistungen werden zu wenig genutzt
„Viele Deutsche verschenken laut einer aktuellen Analyse vermögenswirksame Leistungen (VL). Denn obwohl rund 20 Millionen Beschäftigte Anspruch auf extra Geld vom Chef haben, nutzen nur rund 13 Millionen Deutsche dieses Instrument: das sind lediglich 65 Prozent aller Förderberechtigten. Das Geld ließe sich für die private Altersvorsorge einsetzen.“

                                                                                                           … mehr unter versicherungsbote.de

ERGO baut Online-Geschäft weiter aus
„Die ERGO will ihren Privatkunden im Verlauf dieses Jahres ermöglichen, noch weitere Versicherungen neben der Kfz-Versicherung bei ihrem Digitalversicherer Nexible abzuschließen.“

                                                                                                    … mehr unter cash-online.de

                                                                                                          

Frauen setzen auf Riester-Produkte
„Frauen setzen bei der Altersvorsorge eher auf Riester-Produkte als Männer. Die bevorzugen Aktien. Das zeigte eine aktuelle Befragung von Amundi. Die Studie deckt auch auf, wie unterschiedlich hoch die Beträge sind, die Frauen und Männer zur Altersvorsorge aufwenden. Besonders im Fokus der Untersuchung: Das Vorsorgeverhalten der Generation 50plus.“

                                                                                                                … mehr unter procontra-online.de

Versicherungsbranche: Krankenstand im Innendienst
„Die Fehlzeitenquote, die Fehltage und auch die Fluktuation im Versicherungs-Innendienst sind 2017 auf dem hohen Niveau des Vorjahres verblieben. Dies zeigen aktuelle Zahlen des Arbeitgeberverbandes der Versicherungs-Unternehmen. Bei den Gründen für die Abgänge aus den Unternehmen gab es zum Teil deutliche Verschiebungen.“

                                                                                                                … mehr unter versicherungsjournal.de

 

Versicherungsnews KALENDERWOCHE 12

Sorgen um Überregulierung und Cyber-Attacken

„Die Führungsriege deutscher Versicherer zeigt sich besorgt ob der drohenden Cyber-Attacken. So sei jeder zweite Vorstandschef in der Assekuranz (53 Prozent) „äußerst besorgt“, wenn es um Cyber-Angriffe ginge. Das geht aus einer Umfrage unter Versicherungschefs hervor.“

                                                                                                                 … mehr unter versicherungsbote.de                            

Wegen IDD muss Allianz Payback-Prämien reduzieren
„Online eine Versicherung abschließen und dafür Payback-Punkte bekommen…so will u.a. Allianz bei online-affinen Kunden punkten. Doch die IDD-Umsetzung zwingt den Versicherer zum Handeln.“

                                                                                                           … mehr unter procontra-online.de

Versicherungsvertreter haben nach wie vor Imageprobleme
„Um das Image von Versicherungsvertretern scheint es nach wie vor schlecht bestellt zu sein. Laut einer aktuellen Umfrage des GfK Vereins bringen nur 23 Prozent der Befragten dieser Berufsgruppe Vertrauen entgegen. Schlechter schneiden nur Politiker ab.“

                                                                                                    … mehr unter pfefferminzia.de

                                                                                                          

Erfolgreicher Auftakt für Nexible
„Die Online-Marke der ERGO meldet erste Verkaufszahlen. Demnach habe Nexible bis Ende 2017 knapp 20.000 Autos versichert. Für 2018 plane die Digitalmarke den Start in Österreich.“

                                                                                                                … mehr unter versicherungsbote.de

Studie zur Veränderung in der Assekuranz
“ Schon in wenigen Jahren wird die Versicherungswirtschaft kaum noch mit der derzeitigen Assekuranz vergleichbar sein. Einige heute selbstverständlich und unverrückbar scheinende Teile werden massiv verändert oder verschwinden ganz, so das Ergebnis einer neuen, umfassenden Untersuchung, die der Softwarehersteller Adcubum zusammen mit den Versicherungsforen Leipzig ausgearbeitet hat.“

                                                                                                                … mehr unter finanzen.net

 

Versicherungsnews KALENDERWOCHE 11

Wie sollte sich der Berater der Zukunft positionieren?

„In der Kundenbeziehung lauern erhebliche Wahrnehmungslücken zwischen Berater und Kunden. Welche Schlüsse lassen sich daraus für den Vertrieb der Zukunft ziehen? Und wie sollten sich Berater positionieren, um in der Zukunft keine Kunden zu verlieren? Das lesen Sie hier.“

                                                                                                                           … mehr unter pfefferminzia.de                            

Rentenbescheid erhält neuen Anstrich 
„Rund 1,35 Millionen Rentenbescheide verschickt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) pro Jahr. Die Dokumente sollen die Rentner über ihre Rentenansprüche aufklären. Doch die Rentenbescheide sind für Laien kaum verständlich und haben oft den Umfang eines Kurzromans. Das soll sich künftig ändern: der Bescheid soll einfacher und verständlicher werden.“

                                                                                                           … mehr unter versicherungsbote.de

In diesen Städten gibt es die meisten Versicherungsangestellten
“ Auch zum Stichtag 30. Juni 2017 wird die Rangliste der Städte mit den meisten Versicherungs-Mitarbeitern von München angeführt, unverändert gefolgt von Köln und Hamburg. Dies zeigen jetzt vom Arbeitgeberverband der Versicherungs-Unternehmen in Deutschland veröffentlichte Daten.“

                                                                                                    … mehr unter versicherungsjournal.de

                                                                                                          

Pflegereform sorgt für höheren Eigenanteil
„Die Pflegereform brachte nicht nur die Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade mit sich, sondern auch eine (leichte) Steigerung des Eigenanteils für die Unterbringung im Pflegeheim. Das geht aus der jüngsten Statistik des PKV-Verbands hervor.“

                                                                                                                … mehr unter procontra-online.de

So viel würden Verbraucher für Assistanceleistungen zahlen
„Nur für eine knappe Mehrheit der Verbraucher besitzen Assistanceleistungen eine hohe Wichtigkeit. Jeder Fünfte legt darauf gar keinen Wert, wie das „Assistance Barometer 2018“ der Europ Assistance zeigt. Allerdings erwarten etwa zwei Drittel der privaten Haushalte Service- und Hilfsleistungen von den Versicherern – vor allem in den Bereichen Gesundheit und Kfz-Versicherung. Die Zahlungsbereitschaft für Assistance ist allerdings nicht sehr hoch ausgeprägt.“

                                                                                                                … mehr unter versicherungsjournal.de

 

Weitere Inhalte werden geladen...