Endlich geht´s los: „Die Mannschaft“ gegen „El Tricolor“

„ … Schürle … der kommt an … Mach ihn … MACH IHN … ER MACHT IHN … MARIO GÖTZEEE … Das ist doch Wahnsinn … !!!“ Diese alles entscheidende Szene im Finale der letzten WM hat sich in unser kollektives Fußballgedächtnis eingebrannt und sorgt noch immer für Gänsehaut. Dieses Tor, dieser Sieg, diese Freude. Ob man will oder nicht, der Faszination WM kann sich niemand so ganz entziehen …

Ob unsere Mannschaft in Russland den Titel verteidigt, wird sich zeigen. Los geht die WM 2018 für die deutsche Elf mit dem ersten Spiel am 17.06. gegen Mexiko. Der Gruppe F gehören außerdem Schweden und Südkorea an.

Immer für eine Überraschung gut

Die Mexikaner gelten als der stärkste Gegner dieser Gruppe und sind keinesfalls zu unterschätzen. Immerhin kamen sie in den letzten sechs WM-Turnieren stets über die Gruppenphase hinaus ins Achtelfinale.

Vor allem 2014 in Brasilien überragten sie in den Gruppenspielen und holten sogar ein 0:0 gegen den Gastgeber. Im Achtelfinale wiederum verspielten sie eine 1:0 Führung gegen die klar favorisierten Holländer. In den letzten fünf Minuten kassierte „El Tricolor“ zwei Tore, eins davon nach einer bitteren Elfmeter-Entscheidung.

Erst 2017 hat das mittelamerikanische Land den CONCACAF Gold Cup – kurz Gold-Cup genannt – gewonnen. An diesem Turnier nehmen die Fußballnationalmannschaften aus Nordamerika, Zentralamerika und der Karibik teil. Es findet alle zwei Jahre statt.
Bereits zehn Mal hat sich Mexiko hier den Turniersieg gesichert und führt damit die Rangliste an.

Das bis dato letzte Duell zwischen Deutschland und Mexiko gab es im Sommer 2017 in Russland beim Confed Cup, der Generalprobe der Weltmeisterschaft. Das Halbfinale in Sotschi gewann Löws Team 4:1 und konnte sich schließlich im Finale gegen Chile durchsetzen.

Überhaupt gab es bei sechs Siegen und sechs Remis erst eine Niederlage gegen Mexiko: in einem Freundschaftsspiel 1985. Bei Weltmeisterschaften traf Deutschland drei Mal auf die Mittelamerikaner – und jedes Mal gewann die DFB-Elf.

Leidenschaft für fútbol

Mit seiner Fußballbegeisterung steht Mexiko Deutschland in nichts nach. Tief ist dieser Sport im Nationalstolz verankert. Die Fußballfans gelten als „Locos“, als Verrückte – allerdings im positiven Sinne. „Es gibt Mexiko-Fans, die ihr Haus oder ihr Auto verkauft haben, ja die sogar die Kleider der Oma verpfändet haben, um bei der WM dabei sein zu können“ hat Miguel Herrera, der ehemalige Teamchef der mexikanischen Nationalmannschaft, einst in einem Interview gesagt. 

Diese Euphorie ist beileibe nicht auf die WM beschränkt. Ebenso beliebt ist die mexikanische Liga MX, und es fließt dort sehr viel Geld. Im Schnitt werden die höchsten Spielergehälter im lateinamerikanischen Fußball gezahlt. Wohl auch deshalb spielen – trotz geringem internationalen Ansehen – immerhin acht von 23 Mann des WM Kaders in der Liga MX.

Neben zwei Frankfurtern und dem Hoffnungsträger Javier Hernandez (früher bei Manchester United, Real Madrid, Bayer Leverkusen, inzwischen bei West Ham United) verdienen die anderen mexikanischen WM-Kicker ihr Geld in Holland, den USA, Portugal und Spanien.

Zahlen und Fakten

Mexiko ist übrigens ziemlich genau 9.400 Kilometer Luftlinie von Deutschland entfernt. Das entspricht in etwa 12 Flugstunden. Es grenzt im Norden an die USA, im Süden und Westen an den Pazifischen Ozean, im Südosten an Guatemala, Belize und an das Karibische Meer und im Osten an den Golf von Mexiko.

Mit seinen 124 Millionen Einwohnern ist es das bevölkerungsreichste spanisch sprechende Land. Die Hauptstadt Mexiko City zählt 10 Millionen Einwohner und gehört damit zu den Mega-Citys der Welt. Mega ist auch die Landesgröße: Bei einer Fläche von knapp zwei Millionen km² würde Deutschland über fünfeinhalb Mal hineinpassen. 

So – genug der Landeskunde – jetzt noch einmal zum Einstimmen für Sie, liebe Leserinnen und Leser, Gänsehaut und noch mehr Vorfreude auf die kommenden Wochen: https://www.youtube.com/watch?v=TEWcZ-6l10U

Nicht zu vergessen: Ich danke meinem Sohn für seinen Input. Es ist immer hilfreich einen Experten in der Familie zu haben, der einen mit seinem Wissen auf die anstehenden Partien vorbereitet. 🙂

Was sagen Sie zu diesem Thema?

Kommentar verfassen:

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Ausführliche Informationen finden Sie im Datenschutzbereich unserer Webseite.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...