Urlaubs-Checkliste? Nein danke.

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Ich packe immer spontan: Was ich in einer Stunde nicht eingepackt habe, brauche ich auch nicht.

Urlaub Checkliste

Jedes Jahr ist die Vorfreude groß: Drei Wochen Sommerurlaub mit dem Auto ins europäische Ausland. Meistens geht es bei mir nach Frankreich oder gerne auch mal in ein osteuropäisches Urlaubsland. Seitdem meine Kinder groß sind und wir uns nicht mehr mit vollgepackten Kombis oder Kleinbussen durch die Ferien bewegen müssen, gehen wir unsere Freizeit möglichst gelassen an.

Urlaubs-Checkliste? Nein danke.

Wenn wir uns geeinigt haben, wo es hingeht und die Route einigermaßen feststeht, denke ich eigentlich erst eine Woche vor Abreise an meinen Koffer. Irgendwelche Listen, die man abhakt, brauche ich nicht. Ich nehme sowieso nur die nötigsten Kleidungsstücke mit und gehe davon aus, dass sich schon irgendwo eine Gelegenheit zum Waschen findet.

Also packe ich in der Regel eher zu wenig als zu viel ein. Und Dinge wie Deo, Duschgel, Seife etc. kaufe ich am liebsten vor Ort. Sollte es mal unerwartet kalt werden, freue ich mich auf französische, italienische oder slowenische Boutiquen, wo es sicher schicke warme Sachen gibt.

Besonders wichtig ist natürlich die richtige und ausreichende Lektüre. Was in Zeiten von Kindle und Co. auch keine besondere Planung mehr erfordert. Vorbei die Zeiten, in denen ich große Taschen voller Bücher und Zeitschriften mitgeschleppt habe. Heute kann ich sogar erst vor Ort entscheiden, worauf ich gerade Lust habe und mir das passende E-Book spontan herunterladen.

Ach ja – Wohin genau geht es überhaupt?

Manchmal steht auch nur ganz grob fest, wohin wir fahren. Vor vier Jahren zum Beispiel hatten wir uns vorgenommen, Oberitalien von den Dolomiten bis Triest zu durchqueren und dabei vier oder fünf attraktive Standorte zu finden. Das bedeutete Hotel- oder Ferienhaussuche, dort wo es uns gefiel.

Urlaubscheckliste bei ERGO Direkt

Für alle, die lieber auf Nummer sicher gehen, haben wir hier eine Checkliste für Ihren Urlaub vorbereitet.

Zum Glück gibt es fast überall Tourist-Informationen und Einheimische, die man fragen kann. Auf diese Weise – ich glaube, es liegt an unseren beiden Hunden, die immer mit dabei sind – haben wir schon viele freundliche und sympathische Gastgeber kennengelernt und oft außergewöhnlich schöne und etwas abgelegene Ferienhäuser. So erleben wir immer auch ein bisschen Abenteuer und auf jeden Fall viele Überraschungen. Und das alles ohne große Vorbereitung.

Ich kann nur empfehlen, die Seele schon vor der Urlaubsreise baumeln zu lassen und sich nicht verrückt zu machen mit Plänen, Listen, Recherchen. Denn das bedeutet Erholung schon vor dem Urlaub und zwar von Anfang an!

Ein wichtiger Hinweis zum Abschluss

Einen organisatorischen Tipp habe ich allerdings: Da die Krankenkassen leider nicht überall und in gleichem Umfang Krankheitskosten im Ausland erstatten, empfehle ich jedem Urlauber eine private Auslandskrankenversicherung, den man noch einen Tag vor Abfahrt online oder telefonisch abschließen kann. Für einen günstigen Beitrag ist man damit ein ganzes Jahr lang weltweit auf der sicheren Seite und erspart sich im Notfall hohe Zusatz-Kosten.

Wenn Sie sich vor Ihrem Urlaub lieber ausreichend vorbereiten möchten, empfehle ich Ihnen unsere „Fit für den Urlaub“-Seite.

 
Was sagen Sie zu diesem Thema?

1 Kommentar

  1. Andrea schreibt am 30. Juli 2014 um 13:28:

    Ich wünschte ich könnte auf meine Checklisten verzichten. Aber nachdem ich deinen Artikel gelesen habe, kann es durchaus sein, dass ich es das nächste mal entspannter angehe :), Andrea

Kommentar verfassen:

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Ausführliche Informationen finden Sie im Datenschutzbereich unserer Webseite.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...