New Age Heroes: „Die Helden des Alltags“

Entgegen der heutigen Vorstellung eines Hammer schwingenden Gottes, eines genveränderten Spinnenmannes oder eines Superhelden mit übermenschlichen Kräften, der holde Jungfrauen rettet und gegen das „Böse“ zu Felde zieht, finden wir unsere Helden der Neuzeit im Alltag.

HeldenJa, es ist schon komisch: Immer, wenn wir den Fernseher anschalten oder auf einen lustigen Abend ins Kino gehen, sehen wir Helden in tollen Kostümen, die heroisch posieren und das Böse besiegen. Doch die Realität ist das nicht. Im Dezember 2013 ist leider einer unserer Helden der Neuzeit verstorben. Die Rede ist von Nelson Mandela – ein Held, der seinesgleichen sucht!

Nelson Mandela
Er trat ein für seine Prinzipien und warf sie nicht gleich über Bord, als es hieß: ab hinter schwedische Gardinen! Er war ein starker Mensch – immer auf der Suche nach Gerechtigkeit und Frieden. Was diesen Menschen zum Helden macht? War es vielleicht sein Mut, der um die Welt ging? Oder sein Wille, sich gegen jenes Regime zur Wehr zu setzen, das ihn und zahlreiche seiner Landsleute unterdrückte? Oder ist es einfach das, was wir daraus für unser eigenes Leben und Miteinander lernen können?

Superhelden als Vorbilder?
Helden sollen Vorbilder sein. Aber wenn wir genau darüber nachdenken, was ist daran vorbildlich bzw. lehrreich, wenn sich ein Mann in einem hautengen blau-roten Anzug von Dach zu Dach schwingt? Soll uns das sagen: Gut festhalten?! oder sind es nicht doch Menschen wie Nelson Mandela, die uns dazu bewegen, das Gute in uns zu sehen und für unsere Prinzipien und Schwächere einzustehen? Was halten Sie davon?

Wann brauchen wir Vorbilder?
Uns begegnen im Leben viele Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Vom Fahrradfahren Lernen bis zum wichtigen Geschäftsmeeting Veranstalten. Genau dann wünschen wir uns einen „Supertrank“, der uns zu Catwomen oder Hulk macht. Bevor wir verzweifeln, orientieren wir uns an Profis, die uns zeigen, wie es funktioniert. Wir haben also alltäglich neue Helden.

Was sind meine Vorbilder in der Ausbildung?
In der Ausbildung orientiere ich mich an meinen zuständigen Ausbildern, die mir ihr Wissen vermitteln. Oder auch am Vorstand, der unser Unternehmen innovativ voranbringt und trotzdem alles dafür tut, dass die Mitarbeiter Spaß an der Arbeit haben. Ein enormer Ansporn sind für mich persönlich auch unsere ehemaligen Azubis, die die Abschlussprüfung super gemeistert haben. Lest doch mal den Beitrag über „Bayerns Beste“.

Ich bin gespannt, von Ihren Helden und Vorbildern zu lesen!

Was sagen Sie zu diesem Thema?

1 Kommentar

  1. S.B. schreibt am 5. Februar 2014 um 12:41:

    Nelson Mandela in Kombination mit Comic-Bildern und Comic-Figuren zu erwähnen, wirkt auf mich etwas befremdlich.
    Erst nach mehrmaligem Durchlesen habe ich verstanden was sie wollen: …. Ein Vorbild?
    „Lance Armstrong!“ Viele werden jetzt aufschreien und sagen … „dieser gedopte Sportler?“ Ja genau der! Sein Umgang mit der Krebserkrankung und sein Kampf zurück ins Leben und in den Sport hat mich stets beeindruckt: „Eine Krankheit befällt zwar deinen Körper, jedoch nicht deinen Geist“.

Kommentar verfassen:

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...