Meine Leidenschaft die Vogelspinne

VogelspinneDie Vogelspinne: Es gibt kein Tier, bei dem die Meinungen so weit auseinander gehen. Vielen Menschen stockt schon beim Gedanken an eine Vogelspinne der Atem. Ich habe inzwischen vier Vogelspinnen zu Hause. Und mich faszinieren diese Tiere immer mehr.

Manch einer wird sich fragen: Warum? Wie kommt man auf so ein Hobby? Bei mir war eine Bekannte schuld. Sie fragte mich eines Tages, ob ich nicht eine Vogelspinne in Obhut nehmen kann, weil sie diese abgeben muss. Erst mal habe ich eine für die Meisten normale und auch nachvollziehbare Reaktion gezeigt und schwer geschluckt. Mir sind die Haare nach den Worten Spinne und Obhut zu Berge gestanden. Auch für mich war die Vogelspinne anfangs ein richtiger Gruselfaktor.

Meine erste Begegnung mit einer Vogelspinne

Trotzdem habe ich mich aber getraut und habe mir das Tier mal angeschaut. Ich wollte mich mit der Vogelspinne vertraut machen. Bis dato wusste ich nicht, wie sie frisst, ob sie schläft, was für ein Geschlecht es ist und wie ich sie halten soll. Ich war aber neugierig. Deshalb habe ich Bücher, Google und Foren erkundet und viel über Spinnen gelernt. Inzwischen weiß ich, wie man mit diesen tollen und anmutigen Tieren umgeht.

Um Ihnen auch einen Einblick in mein Leben mit Vogelspinnen zu geben, hier ein paar Daten um sie kennenzulernen. Ich werde immer wieder gefragt, ob meine Spinnen giftig sind. Ja, sind sie! Es ist Gift, das aber nicht stärker als das einer Wespe ist. Dieses Gift brauchen sie auch, um ihre Nahrung zu zersetzen und einzunehmen (Heuschrecken, Haimchen). Eine Vogelspinne braucht übrigens nur circa alle zwei Wochen frische Nahrung.

Meine Exemplare haben aber eine ganz andere Abwehr. Sie beschießen ihre Gegner regelrecht. Das bedeutet sie heben ihr Hinterteil und schleudern ihre Brennhaare ab, die sich dann im Gegenüber verhaken. Beide Fälle (ein Biss oder Brennhaare) sind für den Menschen zwar nicht lebensgefährlich, aber unangenehm. Denn diese verursachen ein Brennen und einen Juckreiz an den betroffenen Stellen, was einige Tage anhalten kann. Weitaus schlimmer wird es, wenn man allergisch ist. Ich selbst wurde bisher nur „bombardiert“, wenn ich mal ihr Terrarium „aufräumte“ und sie sich angegriffen fühlten.

Informationen zur Vogelspinne

Man glaubt es kaum, aber eine Vogelspinne ist ein überaus interessantes Wesen. Es gibt viele farbige und schöne Arten die Ihren Lebensraum in tropischen bis subtropischen Klimazonen besitzen. Teilweise suchen sie Schutz auf Bäumen oder in Erdbauten. Daher sollten die Terrarien entsprechend ausgestattet und artgerecht eingerichtet sein. Je nach Art kann beispielsweise ein Weibchen ein Alter von circa bis zu 15 Jahren oder sogar noch älter werden. Sie können eine Größe von zehn Zentimetern und eine noch größere Spannweite bekommen. Ein Bock hat eine kürzere Lebensdauer und ist kleiner. Übrigens sind Vogelspinnen Einzelgänger.

Gerne möchte ich auch auf die Häutung einer Vogelspinne eingehen. Die nicht immer zwingend durchs Wachstum verursacht wird. Bei „Bombardierspinnen“, wie es meine sind, werden zum Beispiel die Brennhaare regeneriert, so das wieder eine Batterie zum beschießen vorhanden ist. Die Häutung an sich ist ein sehr großer Kraftakt für die Spinne. In dieser Zeit sollten Sie kein Futter ins Terrarium legen und eine Vogelspinne sollte ihre Ruhe haben. Denn während ihrer Häutung ist sie schutzlos. Ich kann nur sagen wie sich meine Spinnen bisher bei den Häutungen verhalten haben: Sie bauen ein kleines Spinnennetzbett, legen sich auf den Rücken, die Haut bricht auf und die neue schält sich aus der alten. Wenn man Glück hat, ist die Spinnenhaut unversehrt und man hat eine komplettes Exemplar als Vorzeigestück. Kinder sind damit besonders zu begeistern.

Mit einer Vogelspinne kann man nicht kuscheln oder spielen, sie sind da, um beobachtet zu werden. Um zu sehen, wie sie sich bewegen, wie sie fressen, wie sie bauen und wie sie sich häuten. Sie haben ihre ganz eigenen Ansprüche und das macht diese Exoten so faszinierend für mich. So faszinierend, dass ich mittlerweile sogar vier Vogelspinnen besitze und die fünfte kommt bald. 🙂

Ich freue mich auf Erfahrungen und Geschichten von anderen Spinnenliebhabern.

Weitere Informationen rund um das Thema „Wohnen“ finden Sie auch in unserem Themenschwerpunkt „Schutz vor Einbruch, Unfall und weiteren Gefahren“.

     
    Was sagen Sie zu diesem Thema?

    Kommentar verfassen:

    Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

    Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

    *

    Weitere Inhalte werden geladen...