Fitteste Firma beim B2RUN in Nürnberg

Am B2RUN in Nürnberg nahmen rund 200 Mitarbeiter von ERGO Direkt teil. Einer unserer Azubis lief bereits zum zweiten Mal mit.

Fast 18.000 Läufer waren 2014 beim B2RUN in Nürnberg dabei.

Fast 18.000 Läufer waren 2014 beim B2RUN in Nürnberg dabei.

Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich noch Muskelkater vom Firmenlauf. Mein Name ist Michael und ich bin Azubi im zweiten Lehrjahr bei ERGO Direkt. Es war bereits mein zweiter B2RUN  – und ich war wieder sehr gerne dabei.

Die deutsche Firmenlaufmeisterschaft findet seit 2004 jährlich in elf Städten statt. Auch Nürnberg ist ein Austragungsort. Hier müssen die Läufer eine Strecke von 6,1 Kilometer zurücklegen. Egal ob Mann oder Frau, alt oder jung, keiner wollte sich den B2RUN entgehen lassen. Sogar der Teilnehmerrekord von 2013 mit etwa 16.500 Teilnehmern wurde durch die ständig wachsende Anzahl von Laufinteressenten geknackt – dieses Jahr sollen es rund 18.000 Läufer gewesen sein. Kein Wunder, so ein Spitzenevent spricht sich schnell rum.

Unglaublich, so viele Läufer auf einen Haufen zu sehen! So füllte sich vor dem Start ganz schnell das Stadion in Nürnberg. Mittendrin der ERGO Direkt Stand – dort trafen sich alle 200 Mitarbeiter – erkennbar an einem hellblauen Laufshirt. Wir hatten einen Titel zu verteidigen: Im Vorjahr haben wir zusammen die Auszeichnung „fitteste Firma“ errungen. Gleich vorab: Den Titel haben wir uns dieses Jahr souverän wieder geholt!

Kurz vor 19.30 Uhr ging es mit den anderen Läufern gemeinsam an die Startlinie. Die Startpositionen sind an das eigene Leistungsniveau angepasst – so ordnete ich mich in der Mitte ein, zwischen den Nordic-Walkern am Ende und den Leistungssportlern an der Spitze des Feldes.

Zwar habe ich mich gut vorbereitet, musste aber auch auf das Laufniveau einer Azubine sowie deren Freundin Rücksicht nehmen, die auch dabei waren. Deswegen einigten wir uns auf eine Startposition im Mittelfeld, die Kategorie „Weniger als 40 Minuten“. In dieser Zeit sollten 6,1 Kilometer zu schaffen sein.

Stau beim Start

Azubi Michael Oks kurz vor dem Start.

Azubi Michael Oks kurz vor dem Start.

So fiel also der Startschuss – voran ging aber nichts. Na toll, langes Warten war also angesagt, rund eine dreiviertel Stunde! Zum Glück hatte ich ja noch meine Laufkollegen dabei, da fiel das Warten in der Hitze und der stickigen Luft nicht so schwer. Als ich endlich starten konnte, war das Warten wieder schnell vergessen.

Da jeder Läufer ein anderes Tempo anschlägt, habe ich auch gleich meine Mitläufer verloren. Schade, denn bei 6,1 km ist Gesellschaft beim Laufen nicht verkehrt, und der Spaß steht ja beim B2Run im Vordergrund. Dieses Motto war scheinbar vielen Läufern wichtiger als eine schnelle Laufzeit. Ob Läufer in lustigen Kostümen, Laufshirts mit einem Spruch, der ein Schmunzeln ins Gesicht zauberte, oder jede Menge Zuschauer, die ordentlich anfeuerten und für Stimmung sorgten – gute Laune gab es an allen Ecken zu erleben.

Endlich im Ziel!

Nach rund 35 Minuten hatte ich die Strecke geschafft. Anschließend gab es Äpfel und Wasser zur Stärkung und jeder erhielt eine Medaille. Und ganz wichtig: Dehnen nicht vergessen!

Leider konnte ich persönlich nicht lange bleiben – wer am nächsten Tag wieder früh raus muss, der versteht mich bestimmt. Viele meiner Kollegen nahmen aber an der After-Run Party teil und ließen am ERGO Direkt Stand den Abend gemütlich ausklingen.

Für mich ist es jetzt die zweite Firmenlaufmeisterschaft, und ich freue mich schon auf das nächste Mal. Am nächsten Tag hatte ich zu meiner Überraschung kräftig Muskelkater – doch das nehme ich gerne in Kauf. Denn das gute Gewissen klopft einen auf die Schulter, dass man etwas für seinen Körper und auch für andere getan hat. Denn für jeden gelaufenen Kilometer der Mitarbeiter spendet ERGO Direkt einen Euro für einen guten Zweck.

Bis nächstes Jahr also!

Was sagen Sie zu diesem Thema?

Kommentar verfassen:

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...