Mein Versicherungsschutz auf einem Festival

Großartige Musik, tolles Wetter und ein Gefühl von Freiheit – das sind meine Erwartungen an die jetzt startende Festival-Zeit. Aber so groß die Vorfreude auch ist, manchmal kommt es bei Rock im Park und Co. doch anders: Gestohlene Geldbeutel, ein angezündetes Zelt, Prellungen oder gar Knochenbrüche. Finden Sie mit mir gemeinsam heraus, welcher Versicherungsschutz auf Festivals gilt.

Festivalmomente mit dem Smartphone festhalten

Viele Festivalgänger reisen per Auto an und stellen ihr Gefährt dort auf dem Parkplatz ab. Manch einer muss nach dem Event feststellen, dass sein Auto eingedellt ist, Kratzspuren abbekommen hat oder anderweitig beschädigt ist.

Da kann sich glücklich schätzen, wer vorher eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat. Mut- oder böswillig herbeigeführte Schäden durch Fremde, auch Vandalismusschäden genannt, sind nämlich nur hierüber versichert. Aber aufgepasst: Lassen Sie Wertsachen besser nicht im Auto zurück! Der Diebstahl von Gegenständen, die mit dem Pkw nicht fest verbunden sind, sind weder über die Teil- noch über die Vollkasko versichert. Umfassender können Sie sich gerne hier über den Versicherungsschutz informieren: Kfz-Versicherung.

Grillen zwischen den Zelten 
Was wäre ein Festival ohne seine Zeltplätze! Während eines anstrengenden Festival-Tages schürt man gerne den Grill an, um sich für die Abend- und Nachtstunden zu stärken. Man unterhält sich, die Bratwürste brutzeln langsam vor sich hin … und plötzlich steht das Zelt in Flammen – und das des Nachbarn gleich dazu. Gut, wenn man dann ausreichend versichert ist. Über die private Haftpflichtversicherung wird der Schaden am Zelt des Nachbarn bezahlt. Für Sachschäden leisten wir sogar bis zu drei Millionen Euro pro Versicherungsfall. Für den Schaden an Ihrem Zelt und den sich darin befindlichen Gegenständen greift die Hausratversicherung im Rahmen der Außenversicherung bis zu einer Summe von 15.000 Euro.

Rund-um-Schutz fürs eigene Smartphone

Um die Konzertmomente festzuhalten, wird eifrig mit dem Smartphone gefilmt und fotografiert. Doch wer beim Austoben in der Menge nicht aufpasst, dem ist das Malheur sofort passiert. Das Handy landet auf dem Boden, das Display ist kaputt und anschalten lässt es sich auch nicht mehr. Unsere Garantieversicherung deckt genau solche Risiken ab. Fall-, Sturz- und Unfallschäden sind hier mitversichert. Durch einen geringen Aufpreis von 2,50 Euro im Monat können Sie zusätzlich ein Diebstahlschutz-Paket einschließen. Alles Weitere zur Garantieversicherung erfahren Sie auf unserer Webseite.

Wenn mir etwas zustößt
Hohe Temperaturen, Flüssigkeitsmangel und die vielen Menschen auf engem Raum sorgen bei einigen Festivalbesuchern für Schwindelanfälle. Solche Bewusstseinsstörungen und die Unfallfolgen, die sich daraus ergeben, sind leider nicht in der privaten Unfallversicherung abgesichert. Wer sich jedoch beim sogenannten „Stage-Diving“ den Arm bricht oder sich eine Platzwunde holt, kann sich auf die Zahlung eines angemessenen Schmerzensgelds verlassen: Unser neuer Unfalltarif zahlt bei Abschluss eines Schmerzensgeld 40 Prozent der vereinbarten Höhe für einen gebrochenen Arm und fünf Prozent für eine Platzwunde. Ihre versicherte Summe können Sie selbst bestimmen. Sichern Sie sich diese und weitere Vorteile unserer neuen privaten Unfallversicherung!

Jugendliche auf Festivals
Wie sieht es bei jugendlichen Festival-Besuchern mit dem Versicherungsschutz aus? Besteht ein Familientarif in der privaten Unfallversicherung, so sind die eigenen, minderjährigen Kinder ebenfalls abgesichert. Hier ein Tipp für Sie: Ab zwei versicherten Personen in unserer Unfallversicherung erhalten Sie bei uns einen Rabatt in Höhe von zehn Prozent auf Ihren Beitrag!

Auch in der Haftpflichtversicherung sind die Kinder automatisch mitversichert. Volljährige, unverheiratete Kinder sind dagegen weiterhin mitversichert, wenn sie sich noch in der Schulausbildung oder einer daran anschließenden Erstausbildung befinden. Sichern Sie doch gleich Ihre ganze Familie ab! Mit nur zehn Euro mehr im Jahr ist dies möglich. In der Hausratversicherung spielt die Gruppe der versicherten Personen keine Rolle, da hier der Hausrat versichert wird.

Sollte der Sohn oder die Tochter das Fahrzeug der Eltern auf dem Festival nutzen, ist es empfehlenswert diese Nutzeränderung dem Kfz-Versicherer mitzuteilen, da dies sonst im Versicherungsfall zu Leistungskürzungen führen könnte. Zudem sollte dem Versicherer der vorübergehend nächtliche Stellplatz angegeben werden.

Nachweis des Schadens
Ein Schaden sollte dem Versicherer immer unverzüglich angezeigt werden. Möglich ist dies auf schriftlichem oder telefonischem Weg. Zudem stehen Ihnen auf unserer Website unter „Schaden melden die nötigen Schadenformulare zur Verfügung. Da im Schadenformular der Hausratversicherung einige Angaben zum beschädigten Objekt gemacht werden müssen, empfehle ich Ihnen, im Vorfeld Bilder des Hausrats zu machen und Kassenbelege aufzubewahren. Gleiches gilt für die Garantieversicherung. Da eine Schadenregulierung erst nach Eingang aller Nachweise erfolgen kann, ermöglichen wir Ihnen, die Kassenbelege via Upload hochzuladen und uns einzureichen.

Fazit
Schäden bei Großereignissen sind schnell passiert. Um so ärgerlicher ist es, wenn man nicht ausreichend abgesichert ist. Wer gerne Festivals besucht, dem empfehle ich, seinen Versicherungsschutz zu überprüfen. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf – dann prüfen wir gemeinsam, ob Sie optimal abgesichert sind.

Was sagen Sie zu diesem Thema?

Kommentar verfassen:

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Ausführliche Informationen finden Sie im Datenschutzbereich unserer Webseite.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...