Die 10 besten Tipps gegen Jetlag

Die zehn besten Tipps gegen Jetlag

Weiße Sandstrände, türkisblaues Meer und warme Temperaturen. Nun beginnt sie wieder – die Urlaubssaison der Deutschen. Immer beliebter werden Fernreiseziele wie Australien, Asien oder Südamerika. Doch wenn der eigene Schlaf-Wach-Rhythmus die Stimmung im Urlaub trübt, hat man meist mit einem Jetlag zu kämpfen. Wir informieren, was Sie dagegen tun können.

Ursachen und Auswirkungen

Jetlag – frei übersetzt heißt das so viel wie Zeitzonenkater und beschreibt Beschwerden wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Gedächtnisschwierigkeiten. Unter Jetlag leiden Personen, die mehrere Zeitzonen in kurzer Zeit passieren.

Der Mensch lebt normalerweise in einem 24-Stunden-Rhythmus. Im Schlaf sinkt der Blutdruck, die Herzfrequenz verlangsamt sich und die Muskulatur entspannt sich. Ein schneller Ortswechsel in eine andere Zeitzone verschiebt den menschlichen Tagesrhythmus.

Wussten Sie, dass die Auswirkungen des Jetlags bei einem Flug Richtung Osten stärker sind als bei Flügen nach Westen? Fliegt man beispielsweise von Deutschland in die USA, ist der Tag länger. Dies kommt dem biologischen Rhythmus eher entgegen, so dass es unser Körper besser verarbeiten kann. Wer allerdings eine Reise von Deutschland nach Australien plant, sollte mit spürbareren Auswirkungen rechnen, da man bei Reisen in den Osten mehrere Stunden verliert.

Die zehn besten Tipps gegen Jetlag

Allgemeine Tipps gegen Jetlag

  1. Gewöhnen Sie sich bereits einige Tage vor der Reise an den neuen Tagesrhythmus. Gehen Sie bei Reisen in den Westen ein bis zwei Stunden später ins Bett. Bei Reisen in den Osten sollten Sie eher früher schlafen gehen und auch etwas früher aufstehen als gewöhnlich. 
  2. Planen Sie wichtige Termine im westlichen Zielland eher am Morgen, da Sie sich zu dieser Zeit am wachsten fühlen. Bei Fernreisen in den Osten sollte man Termine dagegen auf den Abend verschieben.
  3. Vermeiden Sie die Einnahme von Schlafmitteln, da diese Ihren Organismus zusätzlich durcheinander bringen.
  4. Achten Sie auf ausreichend Schlaf in der ersten Nacht nach Ihrer Ankunft.
  5. Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich im Freien. Das Tageslicht trägt dazu bei, dass sich Ihr Körper schneller an die neue Umgebung anpasst.
  6. Bei Reisen in den Westen empfiehlt es sich, während des Flugs wach zu bleiben. Ganz anders ist dies hingegen bei Flügen in den Osten. Versuchen Sie hier zu schlafen.
  7. Stellen Sie bereits im Flugzeug Ihre Uhr auf die Lokalzeit des Zielorts um. Das hilft Ihnen, sich bereits mental auf die Zeitumstellung vorzubereiten.
  8. Achten Sie an Bord auf die Wahl der Speisen. Bei Flugreisen Richtung Osten sollten Sie eher auf kohlenhydratreiche Kost wie Obst, Kartoffeln oder Nudeln zurückgreifen, da diese das natürliche Schlafbedürfnis stimulieren. Eine eiweißreiche Ernährung hingegen hilft dabei, Ihre Müdigkeit zu unterdrücken. Greifen Sie bei Reisen in den Westen daher auf Fleisch, Käse, Eier oder Fisch zurück.
  9. Gönnen Sie sich Ruhe! Vermeiden Sie an den ersten zwei Tagen nach Ihrer Ankunft größere körperliche Belastungen. Ihr Körper muss sich erst einmal auf die neuen Bedingungen einstellen. Gegen zwei entspannte Strandtage gibt es doch nichts einzuwenden. 😉
  10. Trinken Sie viel – verzichten Sie jedoch auf Alkohol. Dieser trocknet Ihren Körper aus, wirkt sich über den Wolken noch stärker aus und erschwert Ihnen die Umstellung auf die neue Zeitzone.

Mit diesen Tipps sollten Sie bestens gewappnet sein für Ihr diesjähriges Reiseziel. Hören Sie auf Ihren Körper, damit er Ihnen im Urlaub keinen Strich durch die Rechnung macht. Dann steht einer erholsamen Zeit in Ihrem Traumland nichts im Weg.

Sollten Sie mit Kindern fliegen empfehle ich Ihnen die die Beiträge Fliegen mit Kind und Reiseapotheke für den Urlaub mit Kind.

Mit unseren Tipps gegen Jetlag und unserer Auslandskrankenversicherung genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen.

Was sagen Sie zu diesem Thema?

Kommentar verfassen:

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...