Gut versichert in den nächsten Urlaub

MauritiusEs gibt kaum ein aufregenderes Gefühl als Urlaubsvorfreude. Man zählt die letzen Arbeitstage im Büro, sucht nach einem schönen Urlaubsbikini, besorgt Sonnencreme und packt eifrig die Koffer, bevor es dann endlich los geht in den langersehnten Urlaub in die Sonne. Die Reisebloggerin Mareen Schauder schreibt über ihre Erfahrungen.

Als hauptberufliche Reisebloggerin habe ich im letzten Jahr 35 Destinationen besucht und 473 Flugstunden hinter mich gebracht. Und trotzdem begleitet mich dieses Gefühl der Vorfreude noch jedes Mal wenn ich am Flughafen stehe. Welche schönen Erlebnisse wird man wohl haben? Wie ist das neue Land, in das ich fliege? Was bewegt die Menschen dort? Fragen, die einem eben immer wieder durch den Kopf gehen.

Unfall auf Mauritius

Bevor ich angefangen habe, beruflich zu reisen, habe ich mich ehrlich gesagt nie mit dem Thema Auslandsversicherung beschäftigt. Doch auf meinen Reisen habe ich in verschiedenen Situationen zunehmend gelernt, wie wichtig eine Auslandskrankenversicherung ist. Zuletzt vor wenigen Wochen auf Mauritius auf einem Schnorchelausflug.

Eine Kollegin ist mit der Hand während des Schnorchelns versehentlich an die Schiffsschraube des Motorbootes geraten. Wir mussten den Bootsausflug umgehend abbrechen und zurück zum Hotel. Zunächst wurde ein Arzt gerufen, der sie jedoch mit der Verletzung ins örtliche Krankenhaus zum Nähen transportieren ließ. Dort angekommen dauerte es eine ganze Weile, bis sie endlich behandelt werden konnte. Denn zunächst mussten alle Formalitäten bezüglich ihrer Versicherung geklärt werden. Der gesamte Prozess beanspruchte den ganzen Nachmittag.

Mit solch einem unschönen Ausgang eines Tagesausfluges rechnet man bei der Reiseplanung nicht und dennoch kommen derartige Vorfälle leider öfter vor, als man vermutet. Ist man in einem solchen Fall unversichert, kann es je nach Land und Ort sehr teuer für den Verletzten werden. Mit Hilfe der integrierten 24 Stunden Hotline einer Auslandskrankenversicherung fühlt man sich dann nicht ganz alleine. Erst Recht, um möglichen Sprachbarrieren im Ausland aus dem Weg zu gehen. Darüber hinaus gibt es im Ausland viele Krankenhäuser, die unversicherte Patienten aus dem Ausland gar nicht erst behandeln.

Schützen sie sich und sichern Sie sich ab

Eine Auslandskrankenversicherung gibt es bereits für zehn Euro im Jahr. Für Vielreisende ohnehin unabdingbar, ist es ebenfalls empfehlenswert eine Reiseversicherung vor einem geplanten Kurzurlaub abzuschließen. Im Falle dass dann etwas passiert, ist man so bestens abgesichert. Eine telefonische Notfallhilfe steht jedem Versicherten 24 Stunden zur Verfügung, man kann in einem örtlichen Krankenhaus behandelt werden und es entstehen keine weiteren Kosten. Ebenfalls ist in der Regel der Rücktransport mitversichert, sollte man sich derart verletzen, dass ein Rückflug früher als geplant umgesetzt werden muss.

Weitere Informationen zur Auslandskrankenversicherung von ERGO Direkt finden Sie auf unserer Website.

 

Mein Tipp für alle Reisenden lautet daher: Lieber einmal weniger Eis essen gehen und stattdessen die zehn Euro in eine Auslandskrankenversicherung investieren. Denn risikofrei und abgesichert lässt sich der Urlaubscocktail und die weitere Reise wesentlich entspannter genießen.


Mareen Schauder Miss EverywhereÜber die Autorin Mareen Schauder

Mareen Schauder hat ihr Businessoutfit gegen Bikinis getauscht, um von den schönsten Orten der Welt zu berichten. Angesagte Hotels und Restaurants sowie Geheimtipps und News der Reisebranche präsentiert sie im Zusammenspiel mit verträumter Reisefotografie und einer fliegenden Garderobe auf ihrem Blog Miss Everywhere. Miss Everywhere begeistert im Internet tausende Leser weltweit und zählt zu den erfolgreichsten Blogs Deutschlands.

Letzte Beiträge des Bloggers:
 
Was sagen Sie zu diesem Thema?

Kommentar verfassen:

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Ausführliche Informationen finden Sie im Datenschutzbereich unserer Webseite.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...