Live-Chat bei ERGO Direkt: Kommunizieren auf einer anderen Ebene

Telefonieren ist nicht jedermanns Sache, manch einer hasst es regelrecht. Doch hierfür gibt es eine Lösung: den Live-Chat von ERGO Direkt.

Live-Chat bei ERGO Direkt

Ein Blick über die Schulter von Lisa-Marie Roberson-Vogel.

Mein Monster heißt Telefon
Zur Gattung der „Bloß-Nicht-Telefonieren-Müsser“ gehöre auch ich – im Gegensatz zu einem Großteil meiner Kollegen. Ob es um Bestellungen geht, bei denen es egal ist, ob ich einen Pullover, Möbel oder sogar eine Pizza bestellen will – ich will einfach nicht anrufen. Auch wenn ich bei einer Versicherung arbeite und Kundenkontakt habe, ändert dies nichts an meiner privaten Vermeidungstaktik. Nicht jedes Unternehmen kommt mir so entgegen wie ERGO Direkt ihren „Bloß-Nicht-Telefonieren-Müssern“.

Sie fragen, wir antworten
Vor allem der Live-Chat bietet hier eine richtig gute Möglichkeit. Auf schriftlichem Wege erhalten unsere Kunden und Interessenten in Echtzeit eine Antwort. Ich wurde schon vieles gefragt. Nicht nur zu unseren Versicherungen und deren Details, auch zum Unternehmen selbst oder zu unserem Standort Nürnberg.

Im Schnitt dauert ein Dialog neun Minuten. Ich hatte auch schon welche, die 1½ Stunden gedauert haben. Das kommt gar nicht so selten vor. In Dialogen mit einer solchen Dauer gehen die Kunden tief ins Detail und wollen alles ganz genau wissen. Detaillierte Auskünfte gebe ich gern, nicht nur deshalb, weil es zu meinen Aufgaben gehört. Meiner Meinung nach sollte niemand einen Vertrag abschließen, ohne sich genau zu informieren. Das gilt für alle Verträge, die man im Leben unterschreibt.

Es geht noch mehr
In unserem Chat können Sie nicht nur allgemeine Fragen stellen. Wir geben Ihnen auch Auskunft zu Ihrem bestehenden Vertrag. Und wer sich aktuell zum Beispiel für eine Reisekrankenversicherung interessiert, hat die Möglichkeit diese Versicherung direkt über den Live-Chat abzuschließen. Beratung mit Abschluss inklusive – ganz nach Ihrem Wunsch.

Begeistert sind alle Kunden von der Möglichkeit, ihre Zahnreinigung via Live-Chat zu regulieren. Das heißt, sie geben mir die Daten ihrer Rechnung und ich überprüfe sofort, ob eine Auszahlung möglich ist. Am Ende kann ich ihnen meistens mitteilen, ob die Kosten übernommen werden können. Die Rechnung benötigen wir dann in der Regel nicht mehr.

Für alle „Bloß-Nicht-Telefonieren-Müsser“ wie mich ist das eine schnelle, einfache und angenehme Art der Kommunikation.

 
Was sagen Sie zu diesem Thema?

4 Kommentare

  1. Anna schreibt am 29. Januar 2014 um 11:24:

    Da ich auch zu der Partei „Bloß-Nicht-Telefonieren-Müsser“ gehöre, finde ich diese Lösung einfach toll. Schade, dass nicht alle Unternehmen so inovativ sind.

  2. Lothar Kohl schreibt am 29. Januar 2014 um 12:14:

    Kenne auch das Gefühl, manchmal Dinge klären zu wollen, ohne zum Hörer zu greifen bzw. in den direkten Kontakt zu treten. Tolles Gefühl, wenn dann ein Gegenüber die Angelegenheit auf ‚meine Art‘ klären kann!

  3. Hans-Dieter Daniel schreibt am 5. Februar 2014 um 12:52:

    Ich arbeite bei einem Direktversicherer – und telefoniere gerne ;-))

  4. Andrea BöGa schreibt am 12. Februar 2014 um 10:06:

    gerade abends nach einem langen Bürotag bin ich froh nicht mehr sprechen zu müssen. Da ist ein Chat oder ähnliches genau das richtige für mich.

Kommentar verfassen:

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Ausführliche Informationen finden Sie im Datenschutzbereich unserer Webseite.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...