Die schnellere Google Suche

Google ist keine einfache Wort-Suchmaschine. Mit den richtigen Eingaben lassen sich auch bestimmte Begriffe aus- oder einschließen. Hier sind meine Tipps für ein besseres Suchergebnis.

Google Suchanfragen

Die Google Suchmaske (Screenshot: Google.com)

Sie sitzen mal wieder vor dem Rechner und finden einfach nicht das passende Suchergebnis?
Sie ändern laufend den Suchbegriff, fügen Wörter hinzu oder lassen sie weg – und trotzdem ist nichts Passendes in den Google-Suchergebnissen enthalten?

Bevor Sie Ihren Laptop oder Ihr Handy frustriert in die Ecke werfen, probieren Sie doch einmal aus, die Suchergebnisse zu verfeinern. Dafür bietet Google eine Reihe von Möglichkeiten an. Dies ist jedoch den wenigsten bekannt. In diesem Artikel fasse ich die wichtigsten Suchhilfen, die sogenannten Suchoperatoren von Google, kurz zusammen.

Nach einem genauen Wort oder einer genauen Wortgruppe suchen: „Suchanfrage“
Indem man den Suchbegriff in Anführungszeichen setzt, sucht Google exakt nach dem Wort oder dem gewünschten ganzen Satz. Gerade bei der Suche nach Liedtexten ist diese Funktion sinnvoll, um zum Beispiel den Sänger oder die Band eines bestimmten Liedes zu finden. Verwenden Sie Anführungszeichen, um nach einem genauen Wort oder einer Gruppe von Wörtern in einer bestimmten Reihenfolge zu suchen: „We are the Champions“. Tipp: Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn Sie sich sicher sind, dass das Wort oder die Wortgruppe wirklich enthalten ist. Sonst schließen Sie möglicherweise passende Suchergebnisse aus.

Lückenfüller einfügen: „Suchanfrage * Suchanfrage“
Verwenden Sie ein Sternchen (*) in einer Suche als Platzhalter für unbekannte Begriffe. In Kombination mit Anführungszeichen lässt sich die Suche präzisieren: „Der frühe * fängt den *“.

Innerhalb einer Website suchen
Wenn Sie gezielt nach einem Begriff auf einer bestimmten Webseite suchen wollen, können Sie folgenden Suchoperator verwenden: „zahnzusatzversicherung site:ergodirekt.de“. Tipp: Sie können auch innerhalb einer spezifischen Domain-Gruppe wie .org oder .edu oder einer länderspezifischen Domain wie .de oder .es suchen: „olympische spiele site:.gov“.

Begriffe ausschließen: „-Suchanfrage“
Mit einem Minuszeichen vor der Suchanfrage schließen Sie bestimmte Begriffszuordnungen aus. Dies ergibt gerade dann Sinn, wenn eine Suchanfrage mehrere Bedeutungen hat – z.B. wie bei dem Begriff „Puma“ Sportmarke und Tiername zugleich gemeint sein können. Mit diesem Beispiel suchen Sie nach der Geschwindigkeit eines Pumas und schließen alle damit verbundenen Inhalte zum Begriff Schuhe aus: „Puma Geschwindigkeit -schuhe“. Mit dem zweiten Beispiel suchen Sie nach dem Begriff Puma, schließen aber alle Inhalte der Webseite puma.de in den Ergebnissen aus: „pandas -site:puma.de“.

Nach Seiten suchen, die anderen Webseiten ähneln: „related:Suchanfrage“
Zum Suchen nach Webseiten, die ähnliche Inhalte wie ein anderer Internetauftritt haben, verwenden Sie den Operator “related“. Wenn Sie beispielsweise nach Webseiten suchen, die der Webseite „welt.de“ ähneln, erhalten Sie als Suchergebnisse andere Nachrichten-Websites, die Sie interessieren könnten: „related:welt.de“.

Generell gilt: Verwenden Sie keine Leerzeichen zwischen dem Suchoperator und Ihrer Suchanfrage. Denn wenn Sie ein Leerzeichen setzen, werden die Suchhilfen wirkungslos. Eine Übersicht weiterer Suchoperatoren finden Sie unter support.google.com.

Ich hoffe, ich kann Ihren Google-Frust mit diesen Tipps etwas mindern, und wünsche Ihnen viel Erfolg bei der nächsten Suche! Haben Sie Fragen rund um die Internetsuche? Dann schreiben Sie mir doch einen Kommentar.

 
Was sagen Sie zu diesem Thema?

Kommentar verfassen:

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Ausführliche Informationen finden Sie im Datenschutzbereich unserer Webseite.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

*

Weitere Inhalte werden geladen...